Virtuelle Panke-Tour III

Durch Berlin-Gesundbrunnen

Jetzt geht's durch den dicht besiedelten Innenstadtbezirk Mitte, Ortsteile Wedding und Gesundbrunnen - und doch ist die Panke hier noch ein Fluss im Grünen. 

Blick von der Hugo-Heimann-Brücke zur Nordbahn-BrückeZwischen Kühnemann- und Gottschalkstr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischen Kühnemannstraße und Osloer Straße fließt die Panke fast schnurgerade, aber es geht wegen des nach dem Zweiten Weltkrieg angelegten Panke-Grünzugs ("Walter-Nicklitz-Promenade" fast nur durch Parkanlagen...

Typisch für diesen Abschnitt: Kleingärten hoch über der PankeDas "Franzosenbecken" - eine Hochwasserschutzmaßnahme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... oder am Hochwasserbecken am Französischen Friedhof auch an Kleingartenanlagen vorbei. Der Eschengraben, der einst aus Pankow kommend in die Panke mündete, wurde zugeschüttet.

 

 

Die Panke auf Höhe der Stockholmer-/Heubuder Str.An der Stockholmer Str. / Zechliner Str.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach erreicht die Panke die ehemalige Berliner Stadtgrenze (bis 1920). Hier wird die Bebauung deutlich dichter. In den Häusern der Siedlung Brunnenhof an der Stockholmer Straße wuchs der Schauspieler Harald Juhnke auf.  

 

Die Soldiner BrückeBeginn des Pankewegs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter der Soldiner Brücke geht der Panke-Grünzug weiter bis zur Osloer Straße. Diese breite Ringstraße wirkt für den Panke-Wanderer als großes Hindernis, dessen Überwindung sich allerdings sehr lohnt!

Die Panke an der ehemaligen Tresorfabrik, heute eine BildhauerwerkstattDie Pankemühle am Luisenbad

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flussabwärts und immer noch im Grünen passiert die Panke die Tresorfabrik Arnheim, die Bibliothek im Luisenbad und die letzte noch erhaltene Pankemühle. Hier befindet sich ein Siedlungskern des Gesundbrunnens, der mit dem Heilbad im 18. Jahrhundert einen ersten Höhepunkt erlebte.

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter der Badstraßenbrücke hindurch fließt die Panke in ein enges, kanalisiertes Bett neben der ehemaligen BVG-Straßenbahnwerkstatt an der Uferstraße, die sich derzeit unter dem Namen Uferhallen als neuer Kulturstandort einen Namen macht.

 

Hier geht es weiter zur virtuellen Panke-Tour Teil IV....