- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Aus der Innenstadt immer entlang am Wasser bis in die mittelalterliche Altstadt von Bernau - probieren Sie unsere ca. 35 km lange Radtour aus.

Wir haben alle "kritischen Stellen", wo die Beschilderung lückenhaft ist oder unübersichtliche Verkehrssituationen vorliegen können, fotografiert und zeigen Ihnen den richtigen Weg.

Als zusätzlichen Service sind in der Radtour zusätzlich dargestellt:

- Wichtige Hinweise zur Strecke in blauer Farbe

- Gastronomie und Verpflegungsmöglichkeiten in roter Farbe

- Fahrradläden/-werkstätten in bis zu 1 km Entfernung in grüner Farbe (im Pannenfall)

 

Start der Tour: südlich von Berlin Hauptbahnhof, Friedrich-List-Ufer Ecke Rahel-Hirsch-Str.; in die Rahel-Hirsch-Str., über die Brücke, danach links abbiegen in
Alexanderufer. Es geht unter der Humboldthafenbrücke hindurch und links an der Charité vorbei.


-     Die Invalidenstraße an der Fußgängerampel überqueren und weiter am Ufer. Anfangs geht es auf Kopfsteinpflaster bergab, aber dann kommt ein 500 m langes Teilstück mit wassergebundener Oberfläche. Der nun folgende Invalidenfriedhof wird abends abgeschlossen! Hier wird der Asphaltweg derzeit neu geteert - bitte benutzen Sie daher den Kiesweg rechts davon.


-     Danach geht es durch eine Hausdurchfahrt und immer weiter am Wasser entlang. Nach einer kleinen Fußgängerbrücke links der Pankemündung rechts abbiegen auf die Sellerstraße (Radweg und Busspur).


-     Die nachfolgende Kreuzung Müller-/Chausee-/Schulzendorfer Straße geradeaus queren und auf die Schulzendorfer Str. weiterfahren.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar --     hinter der Abzweigung zur Kunkelstraße an der Pankebrücke links abbiegen und auf den Uferweg auf der rechten Fluss-Seite fahren


-     die Schönwalder Straße überqueren und auf dem Uferweg weiterfahren


-     die Gerichtstraße überqueren und in den Weg direkt rechts der Brücke einbiegen. -> Fahrradladen: Gerichtstr. 84, Tel. 030 4606 5440


-     die Ringbahn unterqueren und die zwei Fahrbahnen der Pankstraße überqueren


-     auf der linken Uferseite weiterfahren (Achtung: witterungsabhängig, große Pfützen! Alternative: Weg auf der anderen Seite)


-     über die Wiesenstraßenbrücke, danach auf der rechten Uferseite (Orthstraße)

-     die Schönstedtstraße überqueren, den Weg auf der Orthstr. weiterbenutzen -> Gastronomie: Café Uferlos und Kino und Café am Ufer in der Uferstr. (gegenüber)

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-     am Ende der parallel zur Gropiusstr. verlaufenden Promenade links über die Badstraßenbrücke fahren, dann an der Ampel rechts die Badstraße überqueren und geradeaus weiter auf den Weg zwischen den Häusern fahren. Dieser biegt hinter einer Mauer rechts auf einen schmalen Weg ab (langsam fahren! Gegenverkehr). Dort geht es nach 30 m rechts über eine kleine Brücke. Dann fahren wir links auf der Promenade am Ufer entlang. -> Fahrradläden: Bellermannstr. 93, Tel. 030 494 5018 oder Grüntaler Str. 2, Tel. 030 49 30 80 80


- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar --     An zwei Fußgängerampeln kann die Osloer Straße überquert werden (Achtung! Unfallträchtige Straßenbahnstrecke wird überquert!)


-     Danach links halten, die Panke überqueren und gleich rechts auf den Teerweg abbiegen, auf Gefälle achten (zwei Querrillen im Teer!)

 

 

 

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar --     Weiter am Ufer fahren, dann an der Soldiner Str. rechts die Panke überqueren. -> Fahrradladen: Ritterlandweg 43, Tel. 030 4911066


-     Am Zebrastreifen über die Soldiner Str. fahren und den Weg auf dem rechten Ufer benutzen. Ab hier der Beschilderung „Pankeweg“ folgen! Den rot gepflasterten Weg benutzen (auch rechts um das Rückhaltebecken herum).

 


-     Nach etwa 400 m nicht rechts in die Wilhelm-Kuhr-Str./Gottschalkstr. abbiegen, sondern links auf die Pankebrücke, danach rechts dem Uferweg folgen und an den Kleingärten entlang fahren.


-     Am Ende der Promenade rechts auf die Nordbahnstr. biegen und über die Panke fahren. An der nächsten Kreuzung links auf den Fußweg biegen, der unter der Bahn hindurchführt. (-> S-Bahnhof Wollankstr. S1,S25,S85)

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar --     Sich an der Ecke Schulzestraße links auf dem sandigen Gehweg halten (witterungsabhängig, große Pfützen), in die Straße Am Bürgerpark fahren. -> Fahrradladen: Fahrrad KING, Schulze-/Ecke Wollankstr.


-     Die Straße und die Panke überqueren und rechts in den Uferweg abbiegen. Den Bürgerpark durchfahren und der Pankeweg Beschilderung folgen: an der zweiten Pankebrücke rechts abbiegen, hinter der Brücke gleich links fahren.  -> Gastronomie:Café Rosenstein im Bürgerpark. Durch das Parktor hindurch und an der Ampel die Kreuzstr. überqueren. Danach gleich links in die Parkstraße fahren. -> Fahrradladen: Ossietzkystr. 5, Tel. 030 48095653

 

 

 


- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-     Die Parkstraße bis zur Ossietzkystr. entlangfahren. Dann schräg links durch den Schlosspark fahren. Ab hier gibt es die Beschilderung des Radwegs Berlin-Usedom. Den Park durchqueren und die anschließende Schlossallee bis zum Ende durchfahren. -> Fahrradladen: Blankenburger Str. 41, Tel. 030 91 42 52 99

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar --     Die Straßenbahnstrecke am Gitter überqueren, die Pasewalker Str. an der Ampel überqueren, dann links an der Ampel auch den Autobahnzubringer überqueren und sich dann auf dem Gehweg rechts halten.


-     Hinter der Pankebrücke beginnt links ein 2 km langer Uferweg.

 

 

 

 

 

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -
-     Die Bahnhofstraße überqueren (-> S-Bahnhof 300 m rechts: S 2, S 8) -> Fahrradladen: Alt-Blankenburg 20, Tel. 030 91149515; und weiter auf der linken Pankeseite fahren. Der schmale Pfad geht bald in einen Weg an einer Kleingartenanlage über. Die erste Fußgängerbrücke unterqueren, aber dann der Pankewegbeschilderung genau folgen: erst nach links, dann nach rechts, dann erneut rechts über die Brücke über die Autobahn. Danach sofort rechts in die Flaischlenstraße einbiegen, wo nach etwa 100 m erneut rechts ein Pfad abzweigt (schmaler Weg, als Pankeweg beschildert, gut befahrbar, auf Fußgänger achten).

 

 

 

 

 

 

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-     dem Pfad folgen, der dann an der Krontaler Str. endet, in die man geradeaus weiterfährt


-     nach 300 Metern biegt links der Pankeweg ab. Nach der neuen Pankebrücke rechts auf den neu angelegten Uferweg mit feiner Kiesoberfläche fahren und die Pankgrafenstr. überqueren. Danach kann man einen kurzen Abstecher nach links in das Naturschutzgebiet Karower Teiche machen (Orientierungs- und Informationstafeln sowie Aussichtsplattformen vorhanden).


-     nach 2 ½ km zweigt der Pankeweg ab, es empfiehlt sich jedoch, links der S-Bahn weiterzufahren, bis die Wiltbergstraße in Buch erreicht ist.  -> S-Bahn S 2 -> Gastronomie -> Fahrradladen: Wiltbergstr. 30, Tel. 030 9416635


- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-     Diese an der Ampel überqueren, danach unter der Bahnbrücke durch und links in den Schlosspark einbiegen. Hier wieder der Pankewegbeschilderung folgen. Der Park endet, wo der Pöllnitzweg die Panke überquert. -> Fahrradladen: Malmedyer Str. 23, Tel. 030 94114565


- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

-     Weiter auf dem neu angelegten pankebegleitenden Radweg durch die Felder fahren. Der Weg endet recht abrupt und man muss links auf einen baumbestandenen schmalen Pfad ausweichen. An dessen Ende rechts in die Röntgentaler Straße abbiegen, wo die Stadtgrenze Berlins verläuft. Die Straße heißt dann Brückenstraße und knickt rechts ab. Wir bleiben aber am Bahndamm. Ab hier kann man problemlos der einsetzenden Beschilderung des Radfernwegs Berlin-Usedom folgen.

 

 


-     Hinter dem S-Bf Röntgental (-> S2, -> Gastronomie in der Bahnhofstr.) geht es dann rechts in die Bahnhofstr., danach in die zweite Straße links (Triftstr.). Diese fahren wir 800 m entlang und biegen in die vierte Straße (Straße der Jugend) rechts ein, wo bald darauf die Panke überquert wird. Dahinter biegt der Pankeweg links ab in ein Wiesengebiet. Von hier aus hat man einen Blick auf den alten Ortskern von Zepernick mit dem Doppelturm der Dorfkirche.


- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar --     Die Schönerlinder Straße überqueren und geradeaus in die Poststr. Dort geht es nach 50 m schon links in die Eisenbahnstr. Diese endet in einem Fußweg, den wir bis zur Bahnunterführung Schönower Str. benutzen (S-Bf. Zepernick, S 2). Nach der Überquerung der Schönower Str. kommt ein neu angelegter Teerweg entlang der Bahngleise.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar --     Dieser endet an der Oderstraße, in die wir links einbiegen. Bald
kommt die Stadtgrenze nach Bernau, wo wir die Panke überqueren. Die Straße heißt jetzt E.M.Arndt-Str. Es geht rechts in die Eichendorffstr., dann wieder links in die Theodor-Körner-Str., bis die verkehrsreiche Zepernicker Chaussee überquert werden muss. -> Fahrradladen: Schillerstr. 26, Tel. 03338 3128


-     Jetzt geht es wieder an der Panke entlang über Wiesen und Äcker. Schließlich wird noch die A 11 unterquert, dann geht es an einem Angelweiher vorbei und erst nach einigen Kilometern stoßen wir auf die B 2 am Rand der Bernauer Innenstadt (Weißenseer Str.). -> Fahrradladen: Heinersdorfer Str. 28, Tel. 03338 705052

 

 


- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar --     Wir biegen rechts in diese ein, und kurz darauf geht es wieder links ab auf den Hesselweg. Ein weiteres Mal hält man sich links, und es geht an Kleingärten vorbei bis zum Ende des Wegs. Die Panke ist hier noch so schmal, dass jeder Garten seinen eigenen Steg über das Bächlein besitzt. Am Ende des Wegs, vor einem Einkaufszentrum, kann man links unter der Bahn hindurchfahren, und noch einmal links geht es dann zum Bahnhof (-> S 2, RE, RB, genaue Abfahrtszeiten siehe hier ) und zur Bernauer Altstadt. -> Gastronomie, -> Fahrradladen: Berliner Str. 26, Tel. 03338/758642).

 

 

 

Wer mag, kann hier den Radfernweg Berlin-Usedom weiter benutzen. Die Etappe nach Marienwerder über Biesenthal führt durch reizvolle Wald- und Feuchtgebiete, die zum Naturpark Barnim gehören. Die Fahrt kann weiter fortgesetzt werden in Richtung Eberswalde entlang des historischen Finowkanals. Ausführliche Beschreibungen der Touren gibt es hier in Kürze.

Eine Radtourenbeschreibung in der Gegenrichtung von Bernau nach Berlin finden Sie hier.

Weiterführende Links:

Wegbeschreibung eines anderen Anbieters