Berliner Mauerweg

Mauerweg2001 beschlossen, wurde der Berliner Mauerweg bis 2006 auf der 160 km langen Strecke rund um West-Berlin realisiert. Er benutzt die zum Großteil noch vorhandenen Kolonnenwege der DDR-Grenztruppen oder ruhige Nebenstraßen. Der Berliner Mauerweg kreuzt den Pankeweg westlich des Bürgerparks Pankow. Hier kann das inzwischen florierende Grün kaum darüber hinwegtäuschen, welchen Eingriff die Berliner Mauer darstellte. Einige Laternenmasten, die den Todesstreifen beleuchteten, stehen heute noch, scheinbar nutzlos, in der Freifläche. Die Hinterhäuser der Schulzestraße fehlen. Im Pankeweg an der S-Bahn-Unterführung der Wilhelm-Kuhr-Straße (nahe S-Bahnhof Wollankstraße) ist wie in ganz Berlin üblich mit Pflastersteinen und einer Metallplatte gekennzeichnet, wo der Grenzverlauf bis 1990 war.  

Weiterführende Links:

www.berlin.de/mauer/mauerweg/index/index.de.php