Berliner Außenring (Eisenbahn)

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -Der Berliner Außenring wurde von der DDR bis 1961 zweigleisig gebaut und elektrifiziert. Er ist 125 km lang und diente ursprünglich der Umfahrung West-Berlins. Dadurch konnte der Eisenbahnbetrieb auch nach Abriegelung West-Berlins durchgeführt werden.

Auch die S-Bahn-Strecke zwischen Blankenburg und Hohen Neuendorf (Linie S 8) ist ein Produkt des Kalten Krieges, da sie ebenfalls der Umfahrung West-Berlins diente (siehe dazu auch die Heidekrautbahn). Die Strecke führt auf Höhe der Panke direkt neben dem Berliner Außenring entlang.

Der Außenring kreuzt die Panke genau zwischen Blankenburg und Karow an der Krontaler Straße. Die Unterführung ist hier sehr eng, so dass der Pankeweg auf der schmalen Landstraße geführt werden muss.