Mehr.Weg.Damit? – ein Repair-Cafe entsteht!

Kaufen, verwenden bis zum ersten kleinen Schaden, wegschmeißen, neu kaufen – nach diesem Zyklus konsumieren wir derzeit, seien es Kleidung, Möbel oder Elektrogeräte. Aber was wäre, wenn man diesen Zyklus durchbrechen könnte? Das hieße dann: Kaufen, verwenden bis zum ersten Schaden, reparieren, weiter verwenden. Oder im Falle von Kleidung: Kaufen, verwenden bis es nicht mehr passt oder gebraucht wird, spenden, zu neuen Sachen umnähen. Eben diese beiden Möglichkeiten wurden am 26. Januar in der ZukunftsWerkStadt Wedding bei Panke e.V. in der Gerichtstraße durchgespielt. Um Nachhaltigkeit und Re- bzw. Upcycling ging es bei der Vorstellung des Nähprojekts Vergissmeinnicht und des Kreuzberger Repaircafés bei Kunst-Stoffe-Berlin. Es wurde aber nicht nur zugehört: Im Anschluss ging es direkt an die Planung für ein Repair-Café im Wedding! Mehr auf dem Weddingweiser. Erstes Repair-Café am Mittwoch, 19. März 2014, 17-20 Uhr, PANKE, Gerichtstr. 23


Lichterfest am 11. Dezember

Auch dieses Jahr führt der Verein panke.info wieder ein Lichterfest auf der Panke durch. Am 11. Dezember werden um 17:00 Uhr Lichter auf kleinen Holzbötchen zur Panke gelassen und an der Gotenburger Straße wieder aus dem Wasser gefischt.
Treffpunkt für diese Aktion ist um 16:30 Uhr auf dem Fordoner Platz. Dieser wird im Rahmen des Projektes „BewohnerInnen werten den Fordoner Platz auf“ hell erleuchtet. Das Planungsbüro „die raumplaner“ werden über das Projekt und die bisherigen Pflege- und Umgestaltungsmaßnahmen auf dem Platz informieren.
Anschließend geht es zur Brücke über die Panke an der Heubuder Straße. Von dort kann man die Lichterbötchen auf der Panke heranschwimmen sehen und sie bis zur Brücke an der Gotenburger Straße am Ufer entlang begleiten.
Zum Abschluss gibt es einen Empfang in der Galerie made-in-Wedding, wo Sara Meiers die Dokumentation der Wildkräuterspaziergänge "Essbarer Kiez 2013" vorstellt und Spezialitäten aus wilden Kräutern und Früchten zum Verkosten auftischt.

Bilderschau

Als panke.info laden wir am Mittwoch den 18.12. zu einer Bilderschau in die NachbarschaftsEtage der Fabrik Osloer Straße 12 (Hinterhaus, Aufgang B, 1. Etage) ein. Tilo Kempfer zeigt rückblickend Bilder von unseren diesjährigen Aktionen: Den panke.putzen, der Ausstellung über die panke.putzen und natürlich auch vom Lichterfest.
Die Veranstaltung startet um 20:00 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen.

6. Dezember: Tauschen, Teilen und Leihen

schonen nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt
Diskussionsveranstaltung und Projektpräsentation am 6.12.2013 um 19:00 Uhr

Carsharing und Couchsurfing sind bereits in aller Munde, doch welche Möglichkeiten gibt es, Gegenstände und Geräte zum Beispiel mit NachbarInnen gemeinsam und effizienter zu nutzen? Am Freitag den 6.12.2013 werden im Café Tassenkuchen verschiedene
Möglichkeiten eines anderen Umgangs mit Gegenständen vorgestellt. Der Dingeschrank und der Zeitungskreisel der WeddingWandler wird eingeweiht und Marko Dörre, der Gründer der Plattform fairleihen wird sein Portal sowie die Vernetzungsmap Sharingcity präsentieren. Im Anschluss an an die Projektvorstellungen gibt es die Gelegenheit zum persönlichem Austausch.

Kulturhistorischer Spaziergang entlang der Panke

Wie passt ein sandgeprägter Tieflandsbach wie die Panke in den urbanen Berliner Stadtraum? Wie hat sich die Panke im Laufe der letzten Jahrhunderte verändert und wie wird sie sich noch ändern?

Diesen kulturhistorischen Fragen wird im Rahmen einer Führung am Samstag den 19. Oktober, um 11.00 Uhr nachgegangen. Die Führung wird von dem Geographen und Historiker Sören Marotz geleitet. Herr Marotz wird auf die kulturgeschichtlichen Hintergründe zur Entstehung der Panke eingehen sowie auf historische Gebäude am Pankeufer hinweisen. Thorsten Haas vom Verein panke.info e.V. wird darüber hinaus auf geplanten Veränderungen an der Panke im Rahmen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie erläutern.

"Schiffbauerdamm Nummer zwee, fließt die Panke in die Spree"

Radtour / Führung entlang des alten Panke-Verlaufs

12. September 2013, 16:30 Uhr Treffpunkt an der Soldiner Brücke in der Soldiner Straße 

Auf dieser Tour erfahren Sie, warum das oben genannte Zitat nie richtig war, wo die Panke früher lang floss und vor allem, was es mit der Südpanke auf sich hat.

Wir konnten den freien Landschaftsarchitekten Herrn Grigoleit vom Büro g r i g o l e i t Landschaftsarchitektur – Umweltplanung sowie die Landschaftsplanerin Frau Krokowski und den Landschaftsarchitekten Herrn Pfeuffer von der Grün Berlin GmbH gewinnen, um uns Hintergründe zur überörtlichen Planung des Pankegrünzuges, zum Wettbewerb der Südpanke sowie hydrologische und bautechnische Fragestellungen zu erläutern. 

Vor Ort wird genügend Zeit sein, auf Fragen der Teilnehmenden einzugehen. 

13.09.2013: Ausstellungseröffnung
PANKE, PANKE
Da unten am Flüßchen,da lag der Dreck...

Freitag, 13 September, 20:00 – 22:00
Ein Dokumentation über die Bemühungen der AnwohnerInnen, in den vergangenen Jahren, das berühmte Weddinger Flüsschen und seine wunderschöne Umgebung, vor Verschmutzung zu bewahren. Eine Veranstaltung von
http://panke.info/ in Kooperation mit http://www.made-in-wedding.de/

Ort: made in wedding
Koloniestraße 120
13359 Berlin
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 bis 20:00 Uhr
Die Ausstellung ist bis mindestens den 27.09.2013 zu besichtigen.

18. September 2013: Kräuterwanderung entlang der Panke
"Wild, grün, heilsam: die Vielfalt der Wildkräuter entlang der Panke"

mit der Heilpraktikerin Astrid Sommerfeldt, Tel. 030 94 41 41 12. www.heilkraeuterpraxis.de

Auf Schritt und Tritt begegnen wir mitten in Berlin vielen Heilkräutern. Bei der Wanderung gilt es sie mit allen Sinnen zu erleben.

Wissenswertes, Geschichliches und Mythologisches rund um die Heilpflanzen wird vermittelt.

Eine Veranstaltung des Vereins panke.info  (www.panke.info)

Termin: Mittwoch, 18. September, 17.00 Uhr

Verein panke.info ist Preisträger des bundesweiten Litter Less Wettbewerbes 

Der Wettbewerb „Litter Less“ (weniger Müll) ist ausgewertet. Zu den Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs gehört auch der Filmbeitrag "die große Panke Putze". Bereits 2011 organisierte der Verein panke.info gemeinsam mit zahlreichen lokalen Partnern eine Putzaktion entlang des Panke-Ufers. In der Jury saßen Vertreter des Bildungsservice des Bundesumweltministeriums, vom Unabhängigen Instituts für Umweltforschung, dess RBB sowie der Firma Wrigley GmbH.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung", teilt Thorsten Haas, verantwortlicher Projektleiter bei panke.info, mit. "Sicherlich ist die große Netzwerkarbeit, welche wir mit unseren Aktionen umsetzen, vorbildlich. Gleichzeitig stimmt es mich nachdenklich, wenn wir schon zu den Besten gehören. Im Kampf gegen den Müll und die Verwahrlosung entlang des Panke-Ufers ist eindeutig noch viel mehr zu tun." Beteiligt an der Aktion waren Schüler des OSZ-KIM, der der Carl-Krämer-Grundschule, der Wilhelm-Hauff-Grundschule, dem Seniorendomizil an der Panke sowie den Kiezläufern.

Fotos und Texte über die Panke gesucht!

Der Verein panke.info sammelt alle interessanten Materialien zur Panke. Gesucht werden sowohl Texte als auch Fotos. Interessant sind zum Beispiel historische Fotos, aber auch aktuelle wissenschaftliche Texte.
Alle Materialien können per Mail oder persönlich übergeben werden. Am Dienstag den 4. Juni findet um 20.00 Uhr ein Treffen des Vereins im Restaurant Relais de Savanne, Prinzenallee 33, 13359 Berlin statt. Bei dieser Gelegenheit können Bilder und Texte Interessierten vorgestellt werden. Die Veranstaltung ist für alle offen.
Rückfragen sind unter team@panke.info sowie unter der Telefonnummer 030 688 13 648 möglich.

Berichte über panke.putzen im Jahr 2013

So war die erste Putzaktion an der Panke in Berlin-Gesundbrunnen am 22. April 2013... Und so die dritte Aktion...

15.10.2013: panke.info stellt sich vor
am 15.10.2013 stellen wir uns um 20:00 Uhr im Stadtteilzentrum Pankow (STZ) in der Schönholzer Straße 11, 13187 Berlin vor. Alle, die wissen wollen, wie wir als Verein arbeiten, sind herzlich zu diesem Termin eingeladen. Das STZ stellt jeden Monat übrigens ehrenamtlich Aktive vor. Im Oktober wird panke.info vorgestellt: http://www.stz-pankow.de/index.php?id=503

18.10.2013: Planungstreffen Lichterfest
Auch 2013 wollen wir wieder ein Lichterfest auf der Panke organisieren. Das erste Planungstreffen findet am 18.10. um 14:00 Uhr in der Galerie Made-in-Wedding (Kontaktdaten s.o.) statt. Bilder und Videos zum letztem Lichterfest finden Sie hier: http://soldinerkiezkurier.wordpress.com/lichterfest-an-der-panke/

19.10.2013 Kulturhistorischer Spaziergang entlang der Panke
Wie passt ein sandgeprägter Tieflandsbach wie die Panke in den urbanen Berliner Stadtraum? Wie hat sich die Panke im Laufe der letzten Jahrhunderte verändert und wie wird sie sich noch ändern?
Diesen kulturhistorischen Fragen gehen wir am Samstag den 19.10.2013, 11.00 Uhr nach. Die Führung wird von dem Geographen und Historiker Sören Marotz geleitet. Herr Marotz wird auf die kulturgeschichtlichen Hintergründe zur Entstehung der Panke eingehen sowie auf historische Gebäude am Pankeufer hinweisen.Thorsten Haas vom Verein panke.info e.V. wird darüber hinaus auf geplanten Veränderungen an der Panke im Rahmen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie erläutern.
Treffpunkt der Führung ist die Bibliothek am Luisenbad, Travemünder Straße 2, 13357 Berlin. Die Führung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wird unter team@panke.info oder 030 / 21 02 74 25 aber gern gesehen.
Die Aktion wird gefördert durch die Europäische Union, die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Programms »Zukunftsinitiative Stadtteil« Teilprogramm »Soziale Stadt«.

15.11.2013: Foto- und Filmabend über die Aktionen von panke.info e.V.

panke.info präsentiert am Freitag den 15.11. um 17:00 Uhr  Fotos und Filme der Aktionen der letzten Jahre vor. Gezeigt werden Bilder der Pankeputzen, des Entenrennens und vom Lichterfest.Die Veranstaltung soll auch auf das diesjährige Lichterfest am 11. Dezember einstimmen. An diesem Tag werden wieder zahlreiche Lichter auf kleinen Holzbötchen zur Panke gelassen. Treffpunkt für die Aktion am 11. Dezember ist um 16:30 auf dem Fordoner Platz.
Die Veranstaltung am 15.11. findet um 17.00 in der Galerie Made in Wedding in der Koloniestraße 120 in 13359 Berlin statt. ( http://made-in-wedding.de/)
 

Die Aktion wird gefördert durch die Europäische Union, die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Programms »Zukunftsinitiative Stadtteil« Teilprogramm »Soziale Stadt«.

 

Lichterfest am 11. Dezember

Auch dieses Jahr führt der Verein panke.info wieder ein Lichterfest auf der Panke durch. Am 11. Dezember werden um 17:00 Uhr Lichter auf kleinen Holzbötchen zur Panke gelassen und an der Gotenburger Straße wieder aus dem Wasser gefischt.
Treffpunkt für diese Aktion ist um 16:30 Uhr auf dem Fordoner Platz. Dieser wird im Rahmen des Projektes „BewohnerInnen werten den Fordoner Platz auf“ hell erleuchtet. Das Planungsbüro „die raumplaner“ werden über das Projekt und die bisherigen Pflege- und Umgestaltungsmaßnahmen auf dem Platz informieren.
Anschließend geht es zur Brücke über die Panke an der Heubuder Straße. Von dort kann man die Lichterbötchen auf der Panke heranschwimmen sehen und sie bis zur Brücke an der Gotenburger Straße am Ufer entlang begleiten.
Zum Abschluss gibt es einen Empfang in der Galerie made-in-Wedding, wo Sara Meiers die Dokumentation der Wildkräuterspaziergänge "Essbarer Kiez 2013" vorstellt und Spezialitäten aus wilden Kräutern und Früchten zum Verkosten auftischt.
Die Aktion findet im Rahmen des lebendigen Adventskalenders statt und wird gefördert durch die Europäische Union, die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Programms »Zukunftsinitiative Stadtteil« Teilprogramm »Soziale Stadt«
Weitere Informationen gibt es auf dem Homepageportal des Vereins unter www.panke.info sowie unter der Telefonnummer 030-688 13 648.

6. Dezember: Tauschen, Teilen und Leihen

schonen nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt
Diskussionsveranstaltung und Projektpräsentation am 6.12.2013 um 19:00 Uhr

Carsharing und Couchsurfing sind bereits in aller Munde, doch welche Möglichkeiten gibt es, Gegenstände und Geräte zum Beispiel mit NachbarInnen gemeinsam und effizienter zu nutzen? Am Freitag den 6.12.2013 werden im Café Tassenkuchen verschiedene
Möglichkeiten eines anderen Umgangs mit Gegenständen vorgestellt. Der Dingeschrank und der Zeitungskreisel der WeddingWandler wird eingeweiht und Marko Dörre, der Gründer der Plattform fairleihen wird sein Portal sowie die Vernetzungsmap Sharingcity präsentieren. Im Anschluss an an die Projektvorstellungen gibt es die Gelegenheit zum persönlichem Austausch.

 

Kulturhistorischer Spaziergang entlang der Panke

Wie passt ein sandgeprägter Tieflandsbach wie die Panke in den urbanen Berliner Stadtraum? Wie hat sich die Panke im Laufe der letzten Jahrhunderte verändert und wie wird sie sich noch ändern?

Diesen kulturhistorischen Fragen wird im Rahmen einer Führung am Samstag den 19. Oktober, um 11.00 Uhr nachgegangen. Die Führung wird von dem Geographen und Historiker Sören Marotz geleitet. Herr Marotz wird auf die kulturgeschichtlichen Hintergründe zur Entstehung der Panke eingehen sowie auf historische Gebäude am Pankeufer hinweisen. Thorsten Haas vom Verein panke.info e.V. wird darüber hinaus auf geplanten Veränderungen an der Panke im Rahmen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie erläutern.

"Schiffbauerdamm Nummer zwee, fließt die Panke in die Spree"

Radtour / Führung entlang des alten Panke-Verlaufs

12. September 2013, 16:30 Uhr Treffpunkt an der Soldiner Brücke in der Soldiner Straße 

Auf dieser Tour erfahren Sie, warum das oben genannte Zitat nie richtig war, wo die Panke früher lang floss und vor allem, was es mit der Südpanke auf sich hat.

Wir konnten den freien Landschaftsarchitekten Herrn Grigoleit vom Büro g r i g o l e i t Landschaftsarchitektur – Umweltplanung sowie die Landschaftsplanerin Frau Krokowski und den Landschaftsarchitekten Herrn Pfeuffer von der Grün Berlin GmbH gewinnen, um uns Hintergründe zur überörtlichen Planung des Pankegrünzuges, zum Wettbewerb der Südpanke sowie hydrologische und bautechnische Fragestellungen zu erläutern. 

Vor Ort wird genügend Zeit sein, auf Fragen der Teilnehmenden einzugehen. 

13.09.2013: Ausstellungseröffnung
PANKE, PANKE
Da unten am Flüßchen,da lag der Dreck...

Freitag, 13 September, 20:00 – 22:00
Ein Dokumentation über die Bemühungen der AnwohnerInnen, in den vergangenen Jahren, das berühmte Weddinger Flüsschen und seine wunderschöne Umgebung, vor Verschmutzung zu bewahren. Eine Veranstaltung von
http://panke.info/ in Kooperation mit http://www.made-in-wedding.de/

Ort: made in wedding
Koloniestraße 120
13359 Berlin
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 bis 20:00 Uhr
Die Ausstellung ist bis mindestens den 27.09.2013 zu besichtigen.

18. September 2013: Kräuterwanderung entlang der Panke
"Wild, grün, heilsam: die Vielfalt der Wildkräuter entlang der Panke"

mit der Heilpraktikerin Astrid Sommerfeldt, Tel. 030 94 41 41 12. www.heilkraeuterpraxis.de

Auf Schritt und Tritt begegnen wir mitten in Berlin vielen Heilkräutern. Bei der Wanderung gilt es sie mit allen Sinnen zu erleben.

Wissenswertes, Geschichliches und Mythologisches rund um die Heilpflanzen wird vermittelt.

Eine Veranstaltung des Vereins panke.info  (www.panke.info)

Termin: Mittwoch, 18. September, 17.00 Uhr

Verein panke.info ist Preisträger des bundesweiten Litter Less Wettbewerbes 

Der Wettbewerb „Litter Less“ (weniger Müll) ist ausgewertet. Zu den Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs gehört auch der Filmbeitrag "die große Panke Putze". Bereits 2011 organisierte der Verein panke.info gemeinsam mit zahlreichen lokalen Partnern eine Putzaktion entlang des Panke-Ufers. In der Jury saßen Vertreter des Bildungsservice des Bundesumweltministeriums, vom Unabhängigen Instituts für Umweltforschung, dess RBB sowie der Firma Wrigley GmbH.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung", teilt Thorsten Haas, verantwortlicher Projektleiter bei panke.info, mit. "Sicherlich ist die große Netzwerkarbeit, welche wir mit unseren Aktionen umsetzen, vorbildlich. Gleichzeitig stimmt es mich nachdenklich, wenn wir schon zu den Besten gehören. Im Kampf gegen den Müll und die Verwahrlosung entlang des Panke-Ufers ist eindeutig noch viel mehr zu tun."

Beteiligt an der Aktion waren Schüler des OSZ-KIM, der der Carl-Krämer-Grundschule, der Wilhelm-Hauff-Grundschule, dem Seniorendomizil an der Panke sowie den Kiezläufern.