Foto: Café Schönhausen

Hier finden Sie eine ständig wachsende Liste von originellen Geschäften, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants in der Nähe der Panke.

Schreiben Sie mit - für neue Tipps und Restaurantkritiken sind wir sehr dankbar! Einfach mailen an redaktion@panke.info

 

Berlin Ortsteil Mitte

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

"Am Ende der Welt", Café, Bistro, kleines Sortiment an Bioprodukten, Scharnhorststr. 5 (Nähe Invalidenfriedhof) 

"Der faire Handel hat frisch gemahlen, mit Dampf aufgeschäumt und mit Liebe serviert die letzte Bastion gestürmt: Das Ende der Welt. Die Nostalgie, die auf die Lage im Mauerschatten in der Scharnhorststraße anspielt, spiegelt sich allerdings nur im Namen des jungen Cafés wider. Im Dreieck der Ministerien für Wirtschaft und Verkehr sowie des Bundeswehrkrankenhauses und umgeben von den Baustellen hochkalibriger Stadthausprojekte wird der Gastrofrischling schon bald als Pionier und festes Etablissement in einer aufstrebenden Nahversorger-Gastronomie gelten. Und dann werden die fair gehandelten Bio-Produkte aus aller Welt auch den Sprung vom Warenregal ins Mittagsmenü und auf die Speisekarte schaffen. Auf Bestellung, z.B. für Veranstaltungen im geräumigen Gastraum, kocht man schon heute gerne zukunftsweisend." (Marcus Bauer)

 

Berlin Ortsteil Wedding

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - 

 

Biobäckerei Bucco, Ravenéstr. 1,

Mo-Fr 9-18, Sa 9-13 Uhr

"An dieser Stelle rechnet man nicht mit einer solchen Bäckerei. Es gibt leckeres Brot und Bio-Eis und man wird freundlich bedient. Der Weg in die kleine Ravenéstr. lohnt sich!"

Berlin Ortsteil Gesundbrunnen

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

"Soleil du Sud", Second Hand Kleidung, Schmuck, originelle Accessoires aus Paris, Schwedenstr. 15 b (nahe U-Bf Osloer Str.)

Tistra

Hier finden Sie handgefertigte Einzelstücke wie original Gemälde, Kreatives, Handgestricktes, Gehäkeltes & Schönes aus vergangenen Tagen

Maki-Art

Porträtmaler - Ölporträts schon ab 70,- Euro

beides in der: Martin-Opitz-Str. 1 a, Do-Sa 15-19 Uhr

Suteki Bonsai Shop
Uferstr. 8-11, 13357 Berlin, Di-Sa 12-18.00 Uhr offen
Tel. 030 50911236

Orientalische Textilien, Wasserpfeifen, Kitsch; Badstr. 31

 

 

Kamine und Wein, Prinzenallee 58, deutsche und ausländische Weine (auch Bio) und Designer-Kaminöfen

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - 

 

- Friesische Tee- und Kaffeestube Fahrradverleih und Gästezimmer, Sternstr. 2 Ecke Gottschalkstr., Di-So 14-20 Uhr

"Wir bieten unseren Gästen 20 Sorten friesischen Tee, stilecht serviert im friesenblauen Kännchen mit Kluntje und Sahne an. Unseren Tee beziehen wir direkt von der Nordseeküste, aus Esens. Auch sonst haben wir uns den regionalen Produkten verschrieben. Unsere Säfte beziehen wir von der Kelterei Buchholz, die Trinkschokolade bereiten wir aus frisch geschmolzener Schokolade von Felicitas aus Hornow in der Lausitz zu, der Kaffee Marke Berliner Bohne dampft in unseren Tassen, die Milch für unsere leckeren Shakes beziehen wir aus der Uckermark, von Hemme Milch. Auch sonst ist bei uns viel los. Wir bieten fabrikneue Räder für die Vermietung an, ab zwei Personen können Sie bei uns eine Stadtführungen, entweder zu Fuß oder per Rad buchen. Natürlich an der Panke entlang oder auf dem vor unserer Haustür gelegenen Mauerradweg, entweder in Richtung City oder raus ins Grüne Richtung Lübars." (Selbstdarstellung)

- Baguetterie, Pankstr. 26, auf Höhe Wiesenstr., Mo-Fr. 6-15 Uhr 

- Ton Oy, Thai-Restaurant, Pankstr. 56

- Al-Iman Bäckerei / Konditorei mit arabischen Spezialitäten, Schwedenstr. 18 A

- Café Uferlos, Uferstr. Ecke Martin-Opitz-Str., So-Fr ab 16.00 h, Sa ab 14 Uhr, Küche bis 23 Uhr 

"Originelles Personal, absolut leckeres Essen, geprägt von italienischer Bauernküche mit ausschließlich frischen Zutaten, grünes Ambiente in schönem Ecklokal." (Christoph Schierholz) 

- Café Pförtner, Uferhallen, Uferstr. 8-11, Tel. 45091081

Mo-Fr geöffnet 9-19 Uhr, Sa/So ggf. auch länger

- relais de savanne, Afrik. Restaurant, Prinzenallee 33

„Lass uns mal in den neuen Glaskasten gehen“, schlage ich meiner Freundin vor. Wieder einmal hat das Traditionstheater in der Prinzenallee in  Berlin den Besitzer gewechselt. Diesmal hat der deutsch togolesische Freundschaftsverein hier eine Heimat gefunden. Es ist mein Geburtstag und ich möchte zusammen mit ein paar Freunden zum Essen ausgehen. „Herzlich willkommen,“, begrüßt uns die junge Bedienung, „natürlich haben wir Essen – afrikanische Küche a la Carte plus ein Tagesgericht.“ Nach kurzem Blick auf die kleine Speisekarte bestelle ich mir einen Salatteller und das einzige warme vegetarische Gericht, das angeboten wird: Gemüse mit Hirsebrei. Schon nach kurzer Zeit steht unser Essen auf dem Tisch und wir lassen es uns munden.Der Salatteller ist reichhaltig und lecker, der Hirsebrei mit Gemüse entspricht nicht ganz meinen Erwartungen. Es ist nicht so scharf gewürzt wie angekündigt und gekochtes Gemüse hätte ich in jedem anderen Restaurant auch haben können. Mir hat schlussendlich ein bisschen die Exotik, das Unbekannte gefehlt. Vielleicht ein Tribut, der dem Brückenschlag zwischen deutscher und togolesischer Kultur gezollt ist. Die Nichtvegetarier sind zufrieden, sie hatten auch eindeutig die größere Auswahl. Rind, Lamm und auch Meeresfrüchte werden angeboten. Trotzdem bin ich zufrieden mit meiner Restaurantwahl. Man wird freundlich bedient, das Essen ist lecker und preisgünstig und für größere Jubiläen steht auch ein Ballsaal mit 300 Plätzen zur Verfügung." (Andrea Markgraf)

- Kamine und Wein Prinzenallee 58, Vorderhaus

"Einen so heißen Laden würde man am äußersten Nordrand des Wedding kaum erwarten. Unter dem unscheinbaren Aushängeschild „Kamine & Weine” werden in der Prinzenallee die Leitmotive Wärme und Wohlbefinden von zwei – nur vermeintlich unterschiedlichen – Seiten beleuchtet. Wie gut diese zusammen passen wird klar, wenn man im Holzgeknister des warmen Kaminfeuers (derzeit ist Nebensaison) einen schweren Eichenfass-Rotwein über die Zunge zum Wärmen ins Innere des Körpers schickt. Bzw. wenn die Entscheidung für einen Brennofen – nicht eben ein Use- and Throw-Produkt – in aller Ruhe bei einer Weinprobe reift. Besonders ist, dass es sich nicht nur um ein Ladengeschäft handelt. Der Vertrieb von alkoholischen und nichtalkoholischen Fruchtsäften und Kaminen ist eher als unaufdringliche Bereicherung des Weinlokals zu verstehen. An den schönen Holztischen im Innen- und Außenbereich darf man sich übrigens auch gerne auf ein kühles Bier niederlassen. Flaschenbier, wohlgemerkt."  (Marcus Bauer)

 - Bogenhanf, Wollankstr./Ecke Nordbahnstr. (am S-Bahnhof)

"Das kommt heraus, wenn sich ein Dönerladen und eine Eckkneipe zusammentun. Der Döner schmeckt gut, aber das allein ist ja im Wedding nichts besonderes. Aber man kann auch ein frisch gezapftes (deutsches) Bier dazu trinken, ohne dass man das Gefühl hat, in einem Fast-Food-Restaurant zu sitzen."  

Berlin Ortsteile Pankow und Niederschönhausen

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

Alraune Bioladen, Wollankstr. 11

Bioquell, Florastr. 25

Pankower Museumsbrot, Wollankstr. 130 nur dienstags und freitags von 15 - 18 Uhr

"Hier stimmt nicht nur der Geschmack des Bio-Vollkornbrots, sondern auch das Ambiente. Das Brot wird im Ofen der Museumsbäckerei gebacken und im Hofladen verkauft. Hier ist Pankow noch ganz Dorf und Berlin weit weg!"

John's Bäckerei, Wollankstr. 110, Handwerksbetrieb im Traditionsambiente

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

Einkehrmöglichkeiten während der Tour C 1:

Coffee & More, Wollankstr. 22 Ecke Schulzestr., Coffeeshop/Kuchen, Mo_Fr 7.00 - 19.00 Uhr, Sa/So 8.30 - 18.00 Uhr

Visual Café, Schulzestr.1

"Mirabelle", Schulzestr. 21 - jetzt neu an der Ecke zur Wilhelm-Kuhr-Str.; Warme Küche, Hausgebackene Kuchen, Sonntags Familienbrunch (Reservierung empfohlen 030 / 400 499 04), Mo-Fr ab 14.00 h, Sa/So ab 10.00 h

Schönhausen, Florastr. 27, Tel. 42004536, Di - So: 10-18 Uhr, ab Ostern 10 - 20 Uhr

"Das schönhausen ist für Familien gemacht. Neben Frühstück, leckeren hausgemachten Kuchen und Torten und frisch zubereiteten herzhaften Speisen sowie einem kleinen Laden mit zauberhaften u.a. handgefertigten Accessoires für Kinder und Eltern, gibt es vieles, was das Kaffeetrinken gehen für Eltern erleichtert. Neben Wickeltisch, Kinderwaschbecken und Gläschenstation ist das Highlight des schönhausen das liebevoll gestaltete Spielhaus mit toller Rutsche, Höhle und Bällebad. Das Café ist wunderschön eingerichtet, mit viel Platz für die Kinderwagen und einer großen Terrasse, zum gemütlichen Sitzen und Buddeln im Sand. Jeden zweiten Samstagnachmittag finden hier Veranstaltungen für Kinder statt." (Ann-Cathrin Rosenthal vom schön hausen)

Gnesha - Indisches Restaurant, Wollankstr. 105, Ecke Pradelstraße

Es ist eine angenehme Überraschung, wenn man in einem indischen Restaurant in Europa wirklich scharfes Essen bekommt - „authentisch“ scharf. Reisende mit Südasien-Erfahrung wissen so etwas zu schätzen, und nicht selten werden nicht-europäisierte Restaurants wie Geheimtipps unter Gleichgesinnten weiterempfohlen. Beim Gnesha (sprich: Ganesha) in der Pankower Wollankstrasse huldigt man dem elefantenköpfigen Gott des Unternehmertums – schon im Eingangsbereich ist Ganesh als Statue präsent, umringt von zahlreichen Räucherstäbchen. Hier tut man sich mit der Empfehlung allerdings schwer. Dies liegt weniger am gewürzten Essen, als an den gepfefferten Preisen. 100 Gramm Huhn mit ein paar Kartoffelstückchen in feuriger Currysauce, Reis inklusive, kosten über neun Euro. Bei einem solchen Preis-Niveau wirken die flotte Bedienung und die großzügige Außenbestuhlung nur abmildernd. In der Einflugschneise des Flughafens Tegel und an einer Berliner Haupt-Nordsüd-Verbindung gelegen, kann das Restaurant seinem Haute-Cuisine-Anspruch nicht gerecht werden. Schön ist, dass man an die Kinder denkt – ein Maltisch steht mitten im Essbereich. Das kinderfreundliche Indien ist hier kein Klischee. Wohl aber das penetrante Bollywood-Gedudel. Aber vielleicht gehört das ja zum Image eines „typisch“ indischen Gastronomiebetriebs im Osten Berlins.

Neu Delhi - Indisches Restaurant, Wollankstr. 2

"Solides Angebot, faire Preise, leckeres Sonntagsbrunch. Geht doch!"

Café & Meer, Wollankstr. 128, Tagescafé im maritimen Stil

Café Estillo, Wollankstr. 131, Mo-Fr ab 9 Uhr, spanische Tapas, Weine und Kaffeespezialitäten, Nahe Rathaus Pankow

"Ein familiäres Café mit guten Tapas und leckerem Cappuccino. Man merkt etwas von der liebevollen Bewirtschaftung." (Carsten Suter)

Café Nord, Grunowstr. 21

"Das Café Nord ist immer einen Besuch wert: die Küche ist qualitativ gut und das Ambiente ist freundlich und offen." (Carsten Suter)

Kaffeehaus Rosenstein - Café im Bürgerpark

im Sommer täglich von 11-17 Uhr, bei Bedarf auch länger geöffnet.Im Winter Sa + So 11-18 Uhr

"Tagsüber ein Parkcafé verwandelt sich das Rosenstein an lauen Sommerabenden mit etwas Glück in einen Ort mit Biergartenatmosphäre. Der obligatorische Eisverkauf mit Sandkasten zieht vor allem junge Familien an. Im Winter macht sich der nach dem verheerenden Brand neu aufgebaute Anbau mit seiner verglasten Schauseite bezahlt: gediegen kann man hier mit Blick auf den Rosengartenpavillon seinen Kaffee genießen. Wer schon länger nicht mehr da war, sollte jetzt wieder kommen!"

Restaurant Majakowski, Majakowskiring 63

"Das Majakowski hat tagsüber eine gewöhnliche Tageskarte, aber abends verwandelt es sich in eine gehobene bourgeoise Küche, die durchaus auch die in Pankow wohnende Prominenz anzieht." (Carsten Suter)

Panke-Eck, Eintrachtstr. 6, Galerie und Kneipe

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -


Buchsegler, Kinderbuchladen, Florastraße 88/89, Tel. 437 24 120, geöffnet: Di-Fr 10-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr, www.buchsegler.de

Berlin Ortsteil Buch

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

"Il Castello", Italienisches Restaurant, Karower Str. 1, Tel. 030- 9413740 

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

"Zaubernuss" Naturkostladen,  Walter-Friedrich-Str. 10 a

Einkaufszentrum Schlosspark-Passagen, Wiltbergstr. zwischen S-Bahnhof und Alt-Buch

Kein besonders originelles Ladenzentrum, aber das einzige, das von der Panke durchflossen wird!

Panketal

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Cachaca Delicana Artesanal - Humboldtstr. 13 (OT Schwanebeck), Tel. 030-94633779

Direktimporteur für 100%igen Natur Cachaca in 4 Geschmacksrichtungen, traditionell gefertigt und fassgelagert. Für Gastronomen gibt es einen Lieferservice (je nach Entfernung) und für Privatpersonen einen Versandhandel. Selbstabholung ist natürlich auch möglich. Produkte: Artisanal produzierten Cachaca aus Brasilien, hochwertigen Rum aus Kuba, Espresso-Kaffee aus Südamerika und ein großes Trinkhalm-Sortiment

Bioladen Freyland

Erster Bioladen in Panketal - Schönower Str. 73, Tel. 911 42 471; Mo - Fr 9-19.00 h, Sa 9-15.00 h

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

Einkehrmöglichkeiten während der Tour E 1:

Kaffeehaus Madlen, Bahnhofstr. 81, direkt am S-Bf Röntgental

80 verschiedene Eissorten aus eigener Produktion, mit Biomilch aus den Lobetaler Anstalten hergestellt, Kuchen + Torten

Zepernicker Hof, Schönower Str. 142

Alte Schmiede, Alt-Zepernick 21

Bernau

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

 

Schwarzer Adler, Berliner Str. 33