panke.info

Der Frühling sitzt schon fast in den Startlöchern - da wird es wieder Zeit für ein Lebenszeichen von der Panke! Bevor wir gemeinsam mit vielen Frischluft-Fanatikern ins Freie strömen, wollen wir die Saison 2012 mit einer ganz besonderen Aktion starten.

Am Fließband für unseren Fluss!

Mittwoch, der 29. Februar - ein ganz besonderer Tag. Nicht nur, weil es sich um einen Schalttag handelt, der nur alle vier Jahre vorkommt; an diesem Tag wird panke.info auch eine Kasse im dm-Drogeriemarkt im Untergeschoss des Gesundbrunnen-Centers besetzen!

Hintergrund ist eine Nachhaltigkeitsinitiative des Drogeriemarkts. Auf diese Art werden Projekte, die sich für eine lebenswerte Zukunft einsetzen, finanziell unterstützt. Die Arbeit von panke.info wird von "dm" gewürdigt, indem die Einnahmen an einer Kasse zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr unserem Projekt zu Gute kommen.

Wir würden uns freuen, wenn unsere Freunde und Unterstützer, aber auch alle anderen "dm"-Kunden an diesem Nachmittag unsere Arbeit an der Panke und für die Panke durch einen möglichst umfangreichen Einkauf bei "dm" unterstützen.

Haben auch Sie als Anlieger der Panke ein Anliegen?

Viele Anwohner unseres Flusses, viele Institutionen in Wassernähe und Gewerbetreibende am Ufer interessieren sich für "ihr" Stück Panke. Aber was kann einer allein schon ändern? Manch einer gibt den Kampf schon vorzeitig auf. Darum ist es schwer vorstellbar, dass eine Schule aus Berlin-Buch etwas mit einem Kino in Berlin-Wedding gemeinsam hat - abgesehen davon, dass beide an der Panke liegen. Der Verein panke.info will dies ändern. Gerade wegen der anstehenden naturnahen Umgestaltung des 30 Kilometer langen Flusses in Berlin und Brandenburg haben viele Menschen gemeinsame Interessen, wenn es um die Panke geht. Damit sie voneinander wissen und ihr Engagement besser miteinander abstimmen können, hat panke.info am 14. Dezember zu einem Vernetzungstreffen eingeladen. Der Ort hätte passender nicht sein können: das Kino und Café am Ufer in der Weddinger Uferstraße ist direkter Anrainer und bot einen gemütlichen Rahmen für die Runde interessierter Bürger und Vertreter von Institutionen.

Vielleicht hat diese Veranstaltung dazu beigetragen, dass alle Kräfte gebündelt auftreten und der Panke eine größere Aufmerksamkeit verschaffen. Über das ganze Jahr verteilt ist es damit möglich, Aufräumaktionen, Blumenpflanzungen, Naturführungen und Vernetzungstreffen zu koordinieren. Das lose Netzwerk kann den bald beginnenden Revitalisierungsprozess des Stadtflusses begleiten und fördern. Ziel, so wünscht es sich auch panke.info e.V., sollte ein von breitem bürgerschaftlichem Engagement getragenes Verantwortungsgefühl für die Panke sein. Interessenten für eine Partnerschaft an der Panke können sich gerne mit Projektkoordinator Thorsten Haas in Verbindung setzen (thorsten.haas@panke.info).

Die Panke hautnah erleben

Eine Tradition lebt wieder auf: unsere Frühjahrsradtour führt fahrradbegeisterte Berlinerinnen und Berliner "hart an der Panke" von Berlin-Pankow nach Bernau. Flussaufwärts wollen wir den Pankeweg benutzen, aber wo es möglich ist, auch von ihm abweichen und unserem Fluss so nahe wie möglich kommen. Die Radtour wird am Sonntag, den 20. Mai um 10.00 Uhr vor dem Stadtteilzentrum Pankow in der Schönholzer Str. 10 beginnen. Wer dann noch mag, kann in Bernau in der Nähe des Quellgebiets der Panke mit uns gemeinsam einkehren.

Footer